Menü

Läuteordnung für die Friedensglocken

Glocken Stadtkirche St. Peter & PaulMit der Glockenweihe am Reformationstag 2009 wurden die Friedensglocken der Stadtkirche zu liturgischen Instrumenten. Deswegen hat der Gemeindekirchenrat in seiner Januarsitzung eine Läuteordnung für die Friedensglocken beschlossen.

 

In dieser Läuteordnung erhalten die einzelnen Glocken eine liturgische Widmung:
Die Lutherglocke ist die Ewigkeitsglocke.
Die Herderglocke ist die Friedensglocke.

Die Bachglocke soll die Funktion einer Taufglocke übernehmen.
Die Läuteordnung sieht ein fünfminütiges Mittagsläuten um 12:00 Uhr und ein Abendläuten
um 18:00 Uhr mit der Herderglocke vor.
Zu den Gottesdiensten soll 30 Minuten vor Beginn 5 Minuten lang mit zwei Glocken vorgeläutet werden. Mit vollem Geläut, 7 Minuten lang, beginnt der Gottesdienst.
Andachten und Vespern werden ohne Vorläuten mit 5 Minuten Geläut der Luther- und Herderglocke begonnen.
Trauerfeiern beginnen mit der Luther- und Herderglocke, Trauungen mit vollem Geläut und Taufen mit der kleinen Bachglocke.
Sonnabends läuten wir 18:00 Uhr den Sonntag ein. An der Art des Geläutes kann man erkennen, was es für ein Festtag sein wird. Das Geläut zum Einläuten des Sonntags gleicht dem zum Beginn des Hauptgottesdienstes.
Hier gibt es eine Neuerung. Nicht jeder Sonntagsgottesdienst wird mit vollem Geläut begonnen. In der Passionszeit und vom 2. bis 4. Advent läuten an den Sonntagen nur zwei Glocken: im Vorläuten Luther und Bach und zu Beginn des Gottesdienstes Luther und Herder. Ausnahmen bilden Gründonnerstag und der Karfreitag. Am Tag der Einsetzung des Heiligen Abendmahls läuten wir, wie außerhalb der Fastenzeit. Am Karfreitag erklingt vor dem Gottesdienst und zur Todesstunde Jesu um 15:00 Uhr nur die tiefe mahnende Ewigkeitsglocke - Luther.
Neu ist auch das volle Geläut nach der Osternachtsfeier und nach den Christvespern 7 Minuten lang.
Den ausführlichen Text der Läuteordnung finden Sie im Internet unter www.friedensglocken-weimar.de .

Henrich Herbst

Advent&Weihnachten 2017

Gottesdienste und Konzerte
Stadtkirche St. Peter und Paul (Herderkirche)
und Jakobskirche

Progrann hier als PDF

advent weihnachten17
schaukasten
hh-logo.jpg
diakoniestiftung logo
starkfuerkinder