Menü

EIN ABSCHIEDSBRIEF AN HEIDI SCHOLZ

Heidi ScholzLiebe Frau Scholz,
seit  dem  1.  September  1976  arbeiten  Sie  in der  Kirchengemeinde  und  in  unserem  Kirchenkreis   Weimar.   Angefangen   haben   Sie   frisch  ausgebildet  im  Anerkennungsjahr  als Gemeindehelferin und Katechetin und haben dann  viele  wichtige  Aufgaben  übernommen.  
Als  zur  gemeindepädagogischen  Arbeit  nach der   Wiedervereinigung   der   Religionsunterricht  hinzukam,  haben  Sie  sich  dieser  neuen  Aufgabe sofort gestellt. Als Fachberaterin für Religionsunterricht  und  Katechetik  sowie  als Vorsitzende  der  Mitarbeitervertretung  haben  Sie  wichtige  Impulse  in  den  Konvent  der gemeindepädagogisch  Mitarbeitenden  gegeben. Vielen Kindern und heute bereits Erwachsenen  sind  Sie  aber  durch  Ihre  kreative  und  engagierte Projektarbeit ans Herz gewachsen.
Die  Kindertage,  der  Kirchenschlaf,  Musicals, der Trödelmarkt in der Johanneskirche, Familiengottesdienste   und   Freizeiten   und   viele  andere  Projekte  sind  durch  Ihre  Arbeit  für viele   unvergessliche   Erlebnisse   geworden.   
Sie  haben  in  Ihrem  über  40-jährigen  Dienst zahlreiche   ehrenamtlich   Mitarbeitende   z.B. im  Kindertageteam  gewonnen.  Wichtig  sind  Ihnen  bei  Ihrem  großen  Engagement  aber  vor allem  immer  die  Zuwendung  zu  den  Menschen  und  die  Verkündigung  des  Evangeliums.  
Dass unser Glaube immer auch konkrete Hilfe sein will, zeigen die vielen sozialen Projekte, die mit Ihrer Hilfe Fahrt aufnehmen konnten.
Liebe  Heidi  Scholz,  dafür  danken  wir  Ihnen  im  Gottesdienst  am  14.8.  um  10:00  Uhr  in  der Herderkirche und erbitten mit allen, die zu Ihnen gehören, Gottes Segen für Ihren Weg in den  Ruhestand.

Ihr Henrich Herbst, Superintendent